21.12.2017

Die Rede von Karen Haltaufderheide zum Haushalt 2018

Wir Grüne in Wetter setzen setzen uns dafür ein, dass Kinder aus geflüchteten Familien möglichst früh in die Kindertagesstätten aufgenommen werden. Nun gibt es einen ersten Erfolg: Künftig sollen in Wetter die Kinder aus geflüchteten Familien nicht mehr nur im letzten Jahr vor der Schule eine Kita besuchen können, sondern in den letzten zwei Jahren.   Mehr »

Der Bauausschuss hat den Entwurf des Bebauungsplans Gewerbepark Schwelmer Straße bereits beraten. Welche Schritte folgen?   Mehr »

30.08.2017

Unsere Wahlkampftermine

Die Grünen im Gespräch auf dem Bahnhofsvorplatz

Am 10.09. laden wir Sie bei Waffeln ein, mit uns über unser grünes Programm zu diskutieren. Wir stehen dann in der Wilhelmstr. in der Nähe der Brücke über die Bahn. Wir sind von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr bei trockenem Wetter vor Ort.

Am 23.09. können Sie auf dem Wochenmarkt ab 10:00 Uhr unserem Wahlkreiskandidaten Janosch Dahmen auf den Zahn fühlen.

S 5 bei der Einfahrt in den Bahnhof Wetter(Ruhr)

Alle fünf Jahre erstellt das Eisenbahnbundesamt einen Lärmaktionsplan. Jetzt wird die Öffentlichkeit beteiligt.   Mehr »

Am vergangenen Sonntag informierten wir uns über die Geologie und den Bergbau in unserer Region.   Mehr »

Plastikmüll an deutschen Stränden, Foto: Michèle Gürth

Anfang des Monats fand die UN-Konferenz zum Schutz der Ozeane statt. Dort ging es vor allen Dingen um die Verschmutzung der Meere durch Plastik.

Diese Verschmutzung ist erschreckend. Sie lässt sich auch an deutschen Stränden erleben. Die Badestrände werden regelmäßig von den Kurverwaltungen gereinigt. Wenn Sie aber am Meer sind, verlassen Sie einmal die Strände die gereinigt werden. Sie werden eine Menge an Plastikmüll finden.

Die beste Maßnahme gegen die Verschmutzung ist es den Verbrauch an Plastik zu reduzieren.

Hier fünf Vorschläge zur Reduzierung  des Plastikmülls.

(Quelle: BUND-Föhr)

   Mehr »

16.05.2017

Vielen Dank für Ihre Stimme

Auch wenn es nicht so viele waren wie wir gehofft haben, danken wir allen, die am Sonntag uns ihre Stimme gegeben haben.

Vielen Dank auch an alle, die sich im Wahlkampf für die Grünen engagiert haben. Besonderen Dank geht an unseren Wahlkreiskandidaten Thomas Schmitz, der unermüdlich "seinen" Wahlkreis beackert hat.

Geben Sie den uns Grünen bei der Landtagswahl am Sonntag Ihre Stimme.

Warum lesen Sie hier   Mehr »

08.05.2017

Vive l' Europe!

"Eine Wahl für Europa und gegen Nationalismus" kommentierte Anton Hofreiter die Wahl in Frankreich.

Wir Grüne in Wetter sind erleichtert, gratulieren und wünschen unseren französischen Freunden viel Erfolg bei der Umsetzung der gemeinsamen Ziele.

06.04.2017

Wahlkampf: Die heiße Phase hat begonnen

In Wetter trafen sich jetzt die Grünen aus dem EN-Kreis um die heiße Phase des Wahlkampfs zu einzuläuten. Die Plakate werden wir bald in den Städten finden.

Nach dem Willen der Landesregierung sollen Ausschussvorsitzende mehr Geld bekommen. Wir finden das ist keine gute Idee.   Mehr »

26.02.2017

Kettensägen wüten in Wetter

Verdient den Namen nicht mehr: Die Straße "Am Waldrand"

In den letzten Tage konnte man es überall in der Stadt hören: Die Motoren der Kettensägen. Vor allem auf dem Harkortberg haben sie ganze Arbeit geleistet.
Uns wurde im Umwelt- und Verkehrsausschuss mitgeteilt, dass nur kranke und abgestorbene Bäume gefällt würden.
Aber waren alle Bäume die an der Wolfgang-Reuter-Straße und der Straße "Am Waldrand" standen wirklich krank?

26.02.2017

So sieht es jetzt auf dem Harkortberg aus

In der letzten Sitzung des Umwelt- und Verkehrsausschuss fragte Frau Wolf-Laberenz (SPD) nach den Platanen am Stadtsaal. Ziel der Frage war eindeutig, dass diese zumindest teilweise gefällt werden sollte. Sowohl Herr Conrads vom Stadtbetrieb als auch Herr Sell aus dem Rathaus waren der Meinung, dass man den ein oder den anderen Baum "wegnehmen " könne. Die Planungen dazu habe man in der Schublade. Diese Äußerungen erfüllen uns mit Sorge.   Mehr »

Geschwister Scholl Gymnasium

Kritisch sehen wir die Versuche zur Rückkehr zu einer generell neunjährigen Schulzeit. Insbesondere warnen wir aber vor den wenig bekannten Auswirkungen des Volksbegehrens zur Wiedereinführung von G 9.    Mehr »

URL:https://gruene-wetter.de/archiv/2017/