20.09.2012

Grüne fordern Konzept zu Veranstaltungsräumen

Zur Diskussion um die Veranstaltungsräume in Wetter erklärt für die Grünen Wetter Fraktionssprecherin Karen Haltaufderheide:

Die Grünen Wetter begrüßen, dass die WR eine längst überfällige Diskussion angestoßen hat. In unserer Stadt Wetter gibt es viele Veranstaltungsräume. Neben Stadtsaal und Elbschehalle gibt es die Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, das Bürgerhaus, den Veranstaltungsraum der Sparkasse, das Gemeindehaus der Lutherkirche. Es gibt die Lichtburg, Veranstaltungsräume in Schulen, die Sporthalle am Geschwister-Scholl-Gymnasium, Räume bei den Feuerwehren und weitere Räumlichkeiten, die möglicherweise bei Bedarf angemietet werden könnten. Natürlich sind nicht alle Räumlichkeiten für alle Arten von Veranstaltungen geeignet, nicht jederzeit verfügbar und unterschiedlich in Größe und Ausstattung, ganz zu schweigen von den Eigentumsverhältnissen. Trotzdem muss im Interesse einer sinnvollen und effizienten Verwendung öffentlicher Gelder über das notwendige Angebot und die bestmögliche Nutzung von Veranstaltungsräumen diskutiert werden. Erst recht, wenn  der Bau eines weiteren Veranstaltungsraumes im Rahmen der Erweiterung der Schule am See ansteht.

Wir wollen nicht, dass für oder gegen bestimmte Räume oder Nutzergruppen polemisiert wird, sondern die Diskussion auf einer sachlichen Grundlage führen. Die Grünen Wetter haben daher für den nächsten Schul- und Kulturausschuss den Antrag gestellt, die notwendigen Daten u.a. zu Auslastung und Ausstattungsbedarf zunächst der größeren Veranstaltungsräume zu erheben und darüber zu diskutieren, in welcher Form ein Konzept zur Nutzungsoptimierung erstellt werden kann.
 



zurück

URL:https://gruene-wetter.de/archiv/2012/expand/732873/nc/1/dn/1/